HolzLand ehrt Gewinnertypen der Branche auf dem Nürburgring

 

                                Öffnet externen Link in neuem FensterYoutube Video: Inhalte für die Nominierung

Öffnet externen Link in neuem Fenster 

                          

 

Es ging um Gewinnertypen der Branche, um Personen und Unternehmen,

die sich mit herausragenden Leistungen hervorgehoben haben und durch

Innovationsgeist und neue Ideen überzeugen. Im Rahmen der 5. HolzLand-Award-Verleihung wurden am vergangenen Mittwoch die Besten der Branche geehrt. Formel-1-Experte Florian König führte gemeinsam mit HolzLand-Geschäftsführer Andreas Ridder durch die Verleihung und würdigte die Preisträger mit dem legendären, handgefertigten HolzLand-Award.

 

Zu den nominierten Unternehmen gehörte das HolzLand Waterkamp. HolzLand Waterkamp  überzeugte mit einem besonderen Konzept - Holzhandel 4.0.

 

Innerhalb von 365 Tagen machte sich HolzLand Waterkamp auf den Weg in eine neue digitale Welt „Holzhandel 4.0“.  Von der Auftragserfassung bis zum Warenausgang arbeitet das Unternehmen am Standort Nordwalde papierlos. Die Aufträge durchlaufen das Unternehmen in digitaler Form, vom Onlineshop für Profilkunden, über die Warenwirtschaft, das Lagerverwaltungssystem und die Tourenplanung. Das LVS und der Onlineshop bilden das Herzstück. Mit dem Onlineshop kann der Handwerkskunde gewinnen und Kosten sparen. Eine Wiederholung einer Bestellung läuft online bis zu 30 % schneller als per Telefon. Jedes Stück Holz was ins Lager geht oder es verlässt wird gescannt. Jeder Lagermitarbeiter ist mit einem MDE-Gerät ausgestattet. Ebenso erfolgt die Tourenplanung voll elektronisch, am Abend bekommen die Kunden ein Lieferavis mit der Angabe des Lieferzeitpunktes für den Folgetag. Die modernen, hochtechnisierten LKW`s sind mit Ortung und Navigation ausgestattet und daher immer nachverfolgbar.

 

„Die erste Landung auf dem Mond 1969 war vermutlich im Vergleich dazu wirklich nur ein kleiner Schritt für die Menschheit – der Schritt in die Digitalisierung im HolzLand Waterkamp ein Quantensprung“, so Dirk Waterkamp und „ich bin mächtig stolz auf das, was unser Team geleistet hat“.

 

Weitere Awards für den TOP-Lieferanten und TOP-Produkt-Innovationen wurden ebenfalls vergeben.

 

 

 

Physis und Psyche im Einklang

Frank Busemann bringt die Mitarbeiter von Waterkamp auf Trab

Vor mehr als 20 Jahren gewann der Recklinghauser Frank Busemann die Silbermedaille im Zehnkampf bei den Olympischen Spielen in Atlanta. Sieben Jahre später musste der heute 43 Jahre alte Leichtathlet seine sportliche Karriere verletzungsbedingt beenden. Seitdem nutzt Busemann seine Erfahrungen aus dem Leistungssport, um sie beispielsweise Beschäftigten weiterzugeben, weil sie im Berufsalltag hilfreich sein können.

Davon ließen sich am 24.02.2018 Mitarbeiter von Holzland Waterkamp überzeugen. 30 von ihnen kamen in den Genuss eines halbstündigen Vortrags über Busemanns Zeit als Profisportler. Er gab Motivationstipps und beantwortete Fragen. Anschließend schwitzten 20 Waterkamp-Beschäftigte während eines 60-Minuten-Workouts mit Busemann kräftig im firmeneigenen Trainingsraum.

„Für die Beschäftigten ist es eine hervorragende Gelegenheit, von einem Profisportler direkt Tipps und Tricks für ein erfolgreiches Training im Alltag zu bekommen“, sagte Geschäftsführer Dirk Waterkamp. Die Veranstaltung führte die Barmer-Krankenkasse durch. „Wenn wir die Menschen dazu bringen wollen, gesünder zu leben, müssen wir neue Wege gehen. Wichtig ist, dass wir sie im Alltag abholen, etwa im Beruf. Deshalb ist unser Projekt in das betriebliche Gesundheitsmanagement eingebettet“, erklärte Ralf Lucas, Regionalgeschäftsführer der Barmer.

Mit einigen Anekdoten und witzigen Zitaten aus seinem Sportlerleben motivierte Busemann die Teilnehmer des Workouts. So soll Zehnkampf-Olympiasieger und Busemann-Widersacher Dan O‘Brien in Atlanta zunächst gedacht haben, dass der deutsche Außenseiter „Busman“ (Busfahrer) von Beruf gewesen sei. Busemann hatte die Lacher auf seiner Seite, als er eine weitere Anekdote zum Besten gab: „Früher sagte mein Trainer bei dieser Übung zu mir, dass die Pobacken so angespannt sein müssen, dass ein Fünf-Markstück seine Prägung verliert.“ Am Ende des Workouts ermunterte der Leichtathletik- Experte die Waterkamp-Mitarbeiter: „Die wichtigste Ressource für die persönliche Leistungsfähigkeit sind Physis und Psyche. Sie gilt es in Einklang zu bringen. Erst wenn sie optimal harmonieren, können wir tolle Ergebnisse abrufen und so über uns hinauswachsen.“

„Branchentag Holz - „Azubi-Competition 2017“

3. Platz für HolzLand Waterkamp

Dienstag, 14. November 2017. Alle zwei Jahre findet der Branchentag Holz in den Messehallen in Köln statt. Eine Veranstaltung für den Holzhandel und die Holzwirtschaft - Handel, Lieferanten, Hersteller und Dienstleister.

Der Gesamtverband Deutscher Holzhandel e.V. startete in diesem Jahr den 3. Videowettbewerb für die Auszubildenden seiner Mitgliedsunternehmen. Einer der Höhepunkte des Branchentages war demnach die Preisverleihung im Rahmen der „Azubi-Competition 2017“, bei der die Auszubildenden im Holzhandel gekürt wurden, die den kreativsten Videofilm gedreht haben.

Die Waterkamp Azubis haben in diesem Jahr zum ersten Mal teilgenommen. Nach einem kurzen Briefing haben sie sich eigenständig die Kamera geschnappt und losgefilmt. In diesem Video geben sie Einblicke in das Unternehmen Waterkamp, haben dabei sämtliche Freiheiten bekommen und waren in der kreativen Gestaltung völlig uneingeschränkt.

„Wir von HolzLand Waterkamp freuen uns, dass unsere Auszubildenden in diesem Jahr mit ihrem Video den 3. Platz gemacht haben.“ so Dirk Waterkamp.

Mit nunmehr elf Ausbildungsplätzen möchte Waterkamp dazu beitragen, möglichst vielen jungen Menschen eine für das spätere Berufsleben wichtige Berufsausbildung zu ermöglichen. So werden derzeit 11 Auszubildende in den Berufen Kaufmann im Groß- und Außenhandel sowie im Dualen Studium zum Betriebswirt VWA / Bachelor of Arts ausgebildet.

Das fertige Video können Sie sich hier anschauen:

„Nachwuchs ist entscheidend!“

Für Holzland Waterkamp ist Ausbildung Teil des Erfolges

„Kluge Holzköpfe gesucht.“ Mit diesem scheinbar sich widersprechenden Satz wirbt HolzLand Waterkamp um junge Menschen, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind. „Unserer Meinung nach ist es immer am besten, seine Mitarbeiter selbst zu schulen“, ist Dirk Waterkamp, Geschäftsführer des Holzfachhändlers, überzeugt. „Nur ein perfektes Team garantiert in einem Unternehmen auch Erfolg.“ Vor allem, wenn der Betrieb wie HolzLand Waterkamp ein Familienunternehmen ist, in dem auf Persönlichkeit, angenehme Arbeitsatmosphäre und kurze, unkomplizierte Wege Wert gelegt wird.

Im August begrüßte HolzLand Waterkamp begrüßte drei Neuzugänge: Jan Auschner und Leon Rotert, die ihre Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann machen sowie Theresa Niehoff, die ein duales Studium beginnt. Mit einem gemeinsamen Einführungstag begann die Ausbildung. Eine Unternehmenspräsentation, ein Betriebsrundgang sowie ein Frühstück und ein Kennen Lernspiel standen auf dem Programm.

Mit nunmehr elf Ausbildungsplätzen möchte das Unternehmen dazu beitragen, möglichst vielen jungen Menschen eine für das spätere Berufsleben wichtige Berufsausbildung zu ermöglichen. 

Zukünftige Bewerber sollten Wissensdurst, Engagementbereitschaft und Teamfähigkeit mitbringen. Und natürlich eine gewisse Leidenschaft für den Werkstoff Holz – deshalb die „Holzköpfe“. Nach Ausbildungsbeginn kümmert sich HolzLand Waterkamp dann sehr intensiv um seinen Nachwuchs. Neben vielen internen Schulungen werden den Auszubildenden auch externe Veranstaltungen angeboten, die gerne angenommen werden. Ein Highlight ist jedes Jahr der Azubi-Ausflug, der Wissenswertes mit Spaß verbindet: Dieses Jahr ging es zuerst zu einem Türenlieferanten, danach galt es, Herausforderungen in einem Escape-Room zu bestehen, um anschließend bei einem gemeinsamen Abendessen den Tag Revue passieren zu lassen.

„Noten sind für uns natürlich wichtig“, sagt Dirk Waterkamp zum Thema Bewerberauswahl. „Aber die jungen Menschen sollten ins Team passen.“ Deshalb wird jedem Interessenten ein Probearbeitstag angeboten, bei dem jeder selbst ausloten kann, ob er der Richtige für HolzLand Waterkamp ist. Ein kluger Holzkopf eben.

35 Jahre gemeinsame Zusammenarbeit

Rheine – Auf 25 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit blickten Holger Schulz und die Geschäftsleitung von HolzLand Waterkamp am 06.07.2017 zurück, denn im Jahre 1992 begann Holger Schulz seine Tätigkeit im HolzLand Waterkamp am Standort Rheine. Er kam aus Stralsund nach Rheine und konnte seine logistischen Erfahrungen gut bei Waterkamp einbringen. Holger Schulz ist zu einer der Stützen im Lager geworden und ist heute verantwortlich für das Lager in Rheine. Außerdem gratulierte die Geschäftsleitung Darko Vracevic zu seinem 10-jährigen Jubiläum. Darko Vracevic kam im Jahre 1992 nach Deutschland und wechselte dann im Jahr 2007 zu HolzLand Waterkamp um dort als Mitarbeiter im Lager zu arbeiten.Zu den Aufgaben von beiden zählen unter anderem der Umgang mit hochmodernen 4 Wege Staplern sowie die Verladung der LKWs. Holger Schulz kümmert er sich zudem jährlich um die Organisation der Trainings und der Zusammenstellung der Mannschaft des HolzLand Fußball Cups.Die Geschäftsleitung dankte beiden für ihren tollen langjährigen Einsatz und freut sich auf weitere erfolgreiche Jahre der Zusammenarbeit!

Öffnungszeiten unserer Ausstellung ab dem 01.07.2017

Unsere Ausstellung hat ab dem 01.07.2017 folgende Öffnungszeiten: 

 

Mo.-Fr.    

  8.29 Uhr    

bis    

12.00 Uhr    

 

  

13.00 Uhr  

bis  

18.01 Uhr  

Sa.

  8.29 Uhr

bis

13.01 Uhr

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

Holz-Handwerker auf der Gewinnerseite

HolzLand Waterkamp stellt dem Handwerk größtes Sortiment an Holzwerkstoffen vor.

Nordwalde, 07. Februar 2017. „The Winner takes it all“. Dieser Hit der schwedischen Erfolgsband ABBA war am 3. Februar 2017 bei der Vorstellung des neuen Sortiments für Holzwerkstoffe von HolzLand Waterkamp in Iserlohn Programm. Über 100 Kunden aus dem Holz-Handwerk folgten der Einladung zu einem glanzvollen Event in das Parktheater und in die Eisspothalle Iserlohn. Für Glanz sorgte die amtierende Miss Germany Lena Bröder ebenso, wie die neue Design-Kollektion von Pfleiderer, Europas führendem Hersteller von hochwertigen Holzwerkstoffen. „Es ist die beste Pfleiderer Kollektion aller Zeiten“ schwärmt Gastgeber Dirk Waterkamp. Und er weiß wovon er spricht. Denn als erster Händler in Deutschland hat HolzLand Waterkamp alle Dekore von Pfleiderer auf Lager. Hinzu kommt eine hauseigene Kollektion, die das Sortiment für den Bedarf und die grenzenlose Gestaltungsfreiheit von Tischlern, Objekt- oder Innenausbauern abdeckt. Mehr Öffnet internen Link im aktuellen Fensterunter  und Öffnet internen Link im aktuellen Fensterunter.

Neue Trikots für die BSG-Nordwalde

In der BSG starten mittlerweile sieben Mannschaften in den unterschiedlichsten Sportarten bei den Meisterschaftsrunden des Behinderten und Rehasportverbandes NRW. Mit mittlerweile 100 Mitgliedern ist der Verein sehr erfolgreich. Die  Männerkegelmannschaft beispielsweise startet in der Bezirksliga. Wir haben uns an den neuen Trikots beteiligt und wünschen allen stets Gut Holz!

Start in die Ausbildung bei HolzLand Waterkamp

HolzLand Waterkamp begrüßte vier Neuzugänge, die ihre berufliche Erstausbildung beginnen: Julius Wiedeyer, Christiana Hagedorn und Jean-Paul Gräff (Kaufleute im Groß- und Außenhandel). Mit Nils Kajüter konnte der erste duale Student für das Unternehmen gewonnen werden.

Mit einem gemeinsamen Einführungstag begann die Ausbildung. Eine Unternehmenspräsentation, ein Betriebsrundgang sowie ein Frühstück und ein Kennen Lernspiel standen auf dem Programm. Mit nunmehr elf Ausbildungsplätzen möchte das Unternehmen dazu beitragen, möglichst vielen jungen Menschen eine für das spätere Berufsleben wichtige Berufsausbildung zu ermöglichen.

„Neben dem Erwerb von Fachwissen ist uns besonders die persönliche Entwicklung, ein guter Team-Zusammenhalt sowie die Förderung von eigenverantwortlichem Arbeiten bei unseren Auszubildenden wichtig“, betont Dirk Waterkamp, Geschäftsführer vom HolzLand Waterkamp. Im Rahmen der Ausbildung bei Waterkamp bekommt man einen sehr guten Einblick in die verschiedenen Abteilungen. Neben vielen internen Produktschulungen unterstützt Waterkamp die Auszubildenden auch mit externen Schulungen wie beispielsweise einem Knigge Seminar sowie diversen Verkaufstrainings. Um den Teamgeist zu stärken werden jährlich Azubi-Ausflüge unternommen. Im Jahr 2016 wurde eine Fahrt ins Sauerland organisiert, bei der die Auszubildenden zunächst ein Sägewerk besichtigten und den Tag im Anschluss in Willingen ausklingen ließen. 

Für 2017 läuft die Suche nach neuen Auszubildenden bereits. Aktuelle Informationen über die Ausbildungsangebote finden interessierte Bewerber im Internet unter www.waterkamp.de.

Bestandene Abschlussprüfung

Gesundheitstag

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter liegt uns besonders am Herzen! Daher veranstalteten am 17.06.2016 unseren ersten Gesundheitstag. Den ganzen Tag stand unseren Mitarbeitern frisches Obst sowie Mineralwasser zur Verfügung. 

Schon gewusst? Jeder Erwachsene benötigt wenigstens 1,5 bis zwei Liter Flüssigkeit pro Tag (bei Sport und Hitze entsprechend mehr). Da unser Gehirn zu rund 85 Prozent aus Wasser besteht, führt ein Flüssigkeitsmangel zu Konzentrationsstörungen und Kopfschmerzen. 

Wertvolle Tipps zum gesunden Lebensstil gab uns eine Krankenkasse, die den ganzen Tag vor Ort war.

HolzLand Cup

Nach spannenden Spielen und vielen Toren, konnte sich Waterkamp Rheine erneut gegen 13 Mannschaften durchsetzen und den ersten Platz ergattern! Das Endspiel wurde im 7 Meterschießen entschieden. Waterkamp Nordwalde erreichte nach HolzLand Rehm den dritten Platz. 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Plätzen! Im nächsten Jahr wird der Cup von Rheine aus organisiert. 

 

 

Tourismus NRW zeichnet Waterkamp als Qualitätsbetrieb aus


(Dortmund,02.04.2014) Servicequalität bekommt in Nordrhein-Westfalen immer mehr Gewicht: Der Tourismus NRW hat am 4. April 2014 in Dortmund 16 neue Betriebe mit dem Siegel der Initiative „ServiceQualität Deutschland“ zertifiziert. Zu den neuen Qualitätsbetrieben gehört jetzt auch Holzland Waterkamp. 
Gerade ein halbes Jahr ist es her, dass in Nordrhein-Westfalen die letzte Zertifizierung gefeiert wurde. Nun hat der Vorstandsvorsitzende des Tourismus NRW, Olaf Offers, in Dortmund erneut 16 Unternehmen als Qualitätsbetriebe der Initiative „ServiceQualität Deutschland“ ausgezeichnet. Damit liegt die Zahl der Q-Betriebe in NRW bei 389. Michael Exner, Thomas Hehmeier, Timo Bruditz und Torsten Feldmann des Unternehmens Waterkamp haben 2013 an Schulungen der Initiative „Servicequalität Deutschland in NRW“ teilgenommen. Olaf Offers dankte den ausgezeichneten Betrieben für „das Engagement und den Willen, sich weiterzuqualifizieren und den Service im Unternehmen auszubauen“. Weiter betonte er, dass die Qualitätsbetriebe „maßgeblich dazu beitragen, dass sich NRW als Reisedestination bei seinen Gästen einen guten Namen macht“.
„Wir freuen uns sehr über das begehrte Qualitätssiegel. Für unsere Kunden ist das Siegel ein Qualitätsversprechen. Wir möchten unsere Kunden in Zukunft mit noch mehr Qualität und besserem Service von uns und unseren Leistungen begeistern“, so Torsten Feldmann.
Derzeit liegt NRW gemessen an der Zahl der ausgezeichneten Q-Betriebe im Vergleich der Bundesländer auf Platz vier. An der Offensive zur Steigerung der Servicequalität beteiligt sich das Land seit 2009. Tourismus NRW koordiniert die Initiative in Nordrhein-Westfalen. 
Eine Liste der bereits zertifizierten Betriebe sowie weitere Informationen zu Kriterien, Bewerbung und Schulungsterminen sind auf der Webseite www.q-nrw.de aufgeführt.

 

 

50 Jahre bei HolzLand Waterkamp


von links: Dirk Waterkamp, Alfons Feld, Franz Waterkamp

Auf 50 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit blickten Alfons Feld und die Geschäftsleitung von HolzLand Waterkamp zurück. Am 02. März 1964 wurde Alfons Feld für das damalige Sägewerk als zweiter Mitarbeiter im Team für das Lager und für Auslieferungen eingestellt.

Damals wurden alle LKW’s noch per Hand abgeladen. Heute setzt HolzLand Waterkamp modernste Technik ein. Ab 05:59 Uhr sind sechs eigene LKW’s mit über 250.000 km Fahrleistung im Jahr im Einsatz. Mit der elektronischen Tourenplanung kann die Anlieferung genau geplant und die Lieferung am Abend vorher per SMS oder Mail avisiert werden.

Durch seinen Ehrgeiz und Fleiß, sein Fachwissen ständig zu erweitern, wurde aus dem Lagermitarbeiter Alfons Feld ein zuverlässiger und guter Kundenberater, der von den Kunden wegen seiner Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft und natürlich wegen seines kompetenten und fachlichen Rates sehr geschätzt wird. Seine besonderen Fähigkeiten entwickelte er für den Bereich Bauware sowie für Holz im Garten.Seit 2006 ist er als Teilzeitkraft im Lager tätig und unterstützt das Lagerteam tatkräftig.

Die Geschäftsleitung dankte Alfons Feld für seine langjährige Mitarbeit und Loyalität.

 

 

 

Waterkamp ausgezeichnet mit dem Parkettstar 2014

Holzland Waterkamp mit Sitz in Nordwalde und Rheine wurde am 12. Januar 2014 mit dem „Parkettstar 2014“ auf der Domotex Messe in Hannover ausgezeichnet. Europas größtes PARKETTMagazin überreichte den Preis vor großem Fachpublikum in der Kategorie „Bester Internet-Auftritt Handel“.

„Online agieren und offline verkaufen ist vereinfacht gesagt der Schlüssel zum Erfolg“, so die Worte des Laudators Johannes Schulze von der HolzLand Zentrale. „Gerade die Wechselwirkung, ja die Vernetzung zwischen Online Präsenz, Onlineshops für Profis und Endverbraucher bis hin zum Architekten ist ein weiterer Weg zum Kunden. Dem HolzLand Waterkamp ist er besonders gut gelungen, so der Laudator weiter und deshalb erhält HolzLand Waterkamp die Auszeichnung.

Hier geht es zum Artikel.


HolzLand Waterkamp spendet 888 Bäume

Auf dem Branchentag Holz in Köln wurde aufgerufen die weltweite Kinderbewegung "Plant-for-the-Planet" zu unterstützen. Die Kinder holen mit der Werbekampagne "Stop Talking. Start planting." Spenden ein, um damit Bäume zu pflanzen als Symbol für Klimagerechtigkeit in Zeiten des Klimawandels. Auch HolzLand Waterkamp unterstützt diese Aktion und hat im Rahmen des Branchentages 888 Bäume gespendet.

http://www.plant-for-the-planet.org/de

Sommergeflüster

Auch dieses Jahr wurde auf dem Kloster Gravenhorst in Hörstel das alljährliche Sommergeflüster ausgerichtet. Mehrere hunderte Unternehmer folgten der Einladung der Wirtschaftsförderung- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (WESt), der Wirtschaftsvereinigung Steinfurt und der Kreishandwerkerschaft Steinfurt- Warendorf. Zum Programm gehörten „Brainrunning – Fit und jung im Kopf!“- ein Vortrag von Jürgen Petersen sowie eine Darbietung des Zauberer Heinz.

Wie auch in den letzten Jahren war HolzLand Waterkamp als Sponsor vertreten und konnte das Wir³ Netzwerk ansprechend präsentieren, mit Flyern und Waterkamp Blöcken mit Wir³ Logo auf jedem Platz.

Dirk Waterkamp mit dem Wir³ Netzwerkpartner Martin Varwick (Architekt)