Latten Kopfgrafik

Latten von den Holzprofis für Rheine, Emsdetten und Münster

Qualität und Verwendung

Latten werden hauptsächlich für Unterkonstruktionen im Dachbereich verwendet. Durch die visuelle Beurteilung und Verarbeitung des Ausführenden werden Latten dem Verwendungszweck zugeführt. Bei schwankender Qualität der Latten nimmt man jedoch eine latente Unfallgefahr in Kauf, die in der Vergangenheit vermehrt zu Absturzunfällen führte. Die strafrechtlichen Folgen, die persönliche Haftung und die lebenslangen Schuldvorwürfe trafen die Verantwortlichen. So entstanden "Empfehlungen für den Einsatz von Dachlatten" durch die Verbände des Zimmerer- und Dachdeckerhandwerks, sowie der Berufsgenossenschaften unter Beteiligung der Sägeindustrie. Die DIN 4074 und DIN 1052 beziehen sich darauf. Bei allen anderen Sparrenabständen oder Lattenquerschnitten ist ein statischer Nachweis zu führen. Hierbei sind die Angaben aus den Berufsgenossenschaftlichen Regeln für Sicherheit und Gesundheit "Dacharbeiten" (GBR 203) oder "Zimmerer- und Holzbau" zu entnehmen.

Beschreibung

Latten im Sinne der DIN 4074 beschreibt Schnittholz mit einer Dicke bis 40 mm und einer Breite unter 80 mm. In der Praxis werden am häufigsten die folg. Querschnitte 24 x 48, 30 x 50 und 40 x 60 mm verwendet. Die Festigkeit von Latten wird im Gegensatz zur Sortierung von Kanthölzern bzw. Bretter und Bohlen nur in den Sortierklassen S10 und S13 festgehalten. Die für Bretter und Bohlen abgestimmten AStck.riterien führten bei den kleinen Querschnitten zu einem unberechtigt hohen Ausschussanteil. In der überarbeiteten Fassung der DIN 4074 wurden spezielle Sonderkriterien für Latten aufgenommen. Andere Sortiermerkmale wie die Baumkante oder die Verfärbungen werden in der Regel durch die optischen Ansprüche der Kunden stärker begrenzt als es von der DIN 4074 gefordert wird.

Erfahren Sie mehr in unserem Onlineshop